Sie befinden sich hier:  Startseite Regeln Kicker

Anzumerken ist, dass auf dem Spielniveau die Regeln regional und international unterschiedlich variiert werden.
  • Duke Berlin - KickerFrüher wurde üblicherweise bis 6 gespielt, da die meisten Automaten 11 Bälle auswarfen. So konnten 6 Tore nicht mehr eingeholt werden (maximales Ergebnis wäre 6:5). Vielerorts gibt es auch Automaten, die nur 9 Bälle auswerfen. Bei fortgeschrittenen Spielern und höherrangigen Turnieren wird generell nur bis 5 gespielt.
  • Die Forder-Regel (in vielen Kneipen angewandt): Derjenige, der (zusammen mit einem Partner) Kicker spielen möchte, während schon zwei andere Teams spielen, kann fordern. Dies geschieht, indem man den Einwurfpreis von neuen Bällen auf den Kicker legt (in Deutschland meist ein 50-Cent-Stück), auf den Tisch klopft oder auch mündlich seinen Wunsch zu spielen ausdrückt („Wir fordern!“). Die neu an den Tisch getretene Mannschaft muss das Geld nachwerfen, sobald die noch vorhandenen Bälle verspielt sind. In der Regel gibt das Verliererteam seinen Platz an das fordernde Team ab.
  • Bei einigen Spielern sind Torschüsse von der Mittelstange geächtet (auch „betonieren“,„schweißen“ und „holzen“ genannt). Gelegentlich wird auch vereinbart, dass diese nicht zählen (auch „französisch“ genannt, da nach französischen Kneipenregeln Mittelreihenschüsse generell verboten sind). Andere Varianten erkennen solche Tore nur dann nicht an, wenn sie direkt nach einem Anstoß erfolgen.
  • Neben der Einwurfregel wird auch oft mit Anspiel gespielt (auch „Abgabe“, „Anstoß“, „mit Aufteilen“ oder „Fair Play“ genannt). Dabei wird der Ball z. B. durch eine Ecke ins Spiel gebracht, so dass die Mannschaft im Ballbesitz ist, gegen die das Tor gefallen ist. Bei Tischen, die das Hineingreifen in den Spielbereich nicht erlauben (z. B. durch eine Glasplatte), wird das Anspiel durch einen Pass in Reichweite der 5er-Stange der Mannschaft, gegen die das letzte Tor gefallen ist, realisiert.
  • Eine oft zum Spaß angewandte Regel ist, dass wenn eine Mannschaft (oder ein Spieler) verliert, und dabei selbst kein Tor erzielt hat, eine Strafe auferlegt bekommt. Häufige Strafen sind beispielsweise, dass die Verlierer unter dem Kickertisch durchkrabbeln oder der Gewinnermannschaft ein Getränk ausgeben. Solche Strafen sind allerdings vor dem Spiel zu klären.

Quelle: wikipedia.de


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tischfußball aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


zurück
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
10.00 - 2.00 Uhr
Freitag, Sonnabend
10.00 -  4.00 Uhr
Sonntag
10.00 - 2.00 Uhr
Feiertag
10.00 -  4.00 Uhr

Wir weisen darauf hin, daß die Öffnungszeiten abhängig von der Auslastung ggf. verkürzt bzw. erweitert werden. An Feiertagen gelten die normalen Öffnungszeiten, sofern keine anderen Zeiten ausgehängt sind.
smartphone-app

Events

heutige Specials

Donnerstag, 14.November 2019

Umfrage

...welcher ist euer Lieblingsshot ???
       
LIVE
Sportübertragungen
Fußball, Eishockey u.a.

Aktionen

Facebook (unbestimmte Zeit / ganztägig)
Facebook
unbestimmte Zeit
ganztägig
weitere Informationen

Facebook